Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 036077/ 9390-0

Stellenausschreibung Sachbearbeiter/in für das Bauamt

Die Landgemeinde Am Ohmberg beabsichtigt zum 01.09.2021 eine Stelle im Bauamt (m/w/d) zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle mit einem Stundenumfang von 30 Wochenstunden. Es ist eine Einarbeitungszeit von 4 Monaten vorgesehen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Begleitung und Durchführung öffentlicher Baumaßnahmen
  • Zuarbeiten für die Vergabe nach Vergaberecht, Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungsverfahren in Zusammenarbeit mit der Vergabestelle des Landkreises
  • Unterhaltung der technischen Gebäudeeinrichtung (Ausschreibung, Auftragsvergabe, Bauüberwachung, Abrechnung)
  • die verwaltungsseitige Durchführung von Baumaßnahmen im Hoch- und Tiefbaubereich, Begleitung von Straßenbaumaßnahmen, ggfs. in Zusammenhang mit Fachplanungsbüros (Ausschreibung, Auftragsvergabe, Bauüberwachung, Abrechnung)
  • Inanspruchnahme und Abwicklung von gemeindlichen Fördermaßnahmen für alle Projekte in der Gemeinde, Bearbeitung von Fördermittelangelegenheiten (z.B. Fördermittelanmeldung und -beantragung, Erstellung der Teil- und Schlussverwendungsnachweise)
  • Durchführung und Begleitung von Maßnahmen der Dorferneuerung
  • Vorbereitung und Prüfung von Ingenieur- und Bauverträgen
  • Zusammenarbeit mit beauftragten Planungsbüros und Baufirmen sowie Überwachung der Leistungserbringung
  • Bauherrenvertretung
  • Ausarbeitung der erforderlichen Beschlussvorlagen für die kommunalen Gremien sowie Umsetzung gefasster Beschlüsse
  • Forstangelegenheiten Mitwirkung bei der Verwaltung und Bewirtschaftung eigener Forsten durch das staatl. Forstamt

Eine Änderung / Anpassung der Aufgaben bleibt vorbehalten.

Wünschenswert sind:

  • eine erfolgreich absolvierte Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (FL1) bzw. Verwaltungsangestellte/r, vorzugsweise auch als Verwaltungsfachwirt oder eine vergleichbare Ausbildung mit ausreichender beruflicher Erfahrung in baubezogenen Arbeitsaufgaben der öffentlichen Verwaltung auch abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Bauwesen
  • gute verwaltungsrechtliche und baurechtliche Kenntnisse
  • praktische Erfahrungen und Kenntnisse bautechnischer Abläufe sind von Vorteile
  • Kenntnisse insbesondere im Werkvertragsrecht (HOAI, VOB und VOL)
  • gute Kommunikationsfähigkeit (mündlich und schriftlich)
  • Verhandlungsgeschick, Organisationstalent
  • Belastbarkeit in konfliktträchtigen Situationen
  • selbstständiges, ergebnisorientiertes Arbeiten
  • PC-Kenntnisse (Büroanwendungen MS Office, Fachsoftware)

Wir bieten Ihnen:

  • eine sichere Zukunftsperspektive durch ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabegebiet
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, teilweise gleitende Arbeitszeit
  • tarifgebundene Vergütung nach dem TVÖD
  • Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung sowie Zusatzaltersversorgung

Sie suchen eine spannende, berufliche und persönliche Hausausforderung, sind neugierig, möchten auch schwierige Aufgaben lösen? Dann sollten Sie sich bewerben.

Richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, dienstliche Beurteilungen und gegebenenfalls Arbeitszeugnisse bis spätestens 30. Juni 2021 postalisch in verschlossenem Umschlag an:

Gemeinde Am Ohmberg
Hauptamt
Stichwort „Stellenausschreibung Bauamt“
Fleckenstraße 49
37345 Am Ohmberg

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für alle Geschlechter geeignet, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte weisen Sie uns in Ihrer Bewerbung auf eine eventuelle Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin und fügen Sie entsprechenden Nachweise bei.
Die eingegangenen Bewerbungen werden bei der Gemeinde Am Ohmberg elektronisch verarbeitet und gespeichert. Auf Grund der Datenschutz-Grundverordnung werden die Bewerber(innen) gebeten, in ihrem Bewerbungsschreiben eine Erklärung darüber abzugeben, dass sie mit der elektronischen Verarbeitung und Speicherung ihrer persönlichen Daten sowie mit der Weitergabe ihrer Daten an die am Auswahlverfahren zu beteiligenden Personen und Gremien einverstanden sind.
Bitte legen Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, sofern Sie die Bewerbung nach Beendigung des Auswahlverfahrens zurückerhalten möchten. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen gemäß § 27 Abs. 4 ThürDSG i.V.m. Art. 17 Abs. 1 DS-GVO nach zwei Monaten ordnungsgemäß vernichtet.
Beachten Sie hierzu die Informationen über die Verarbeitung Ihre Daten durch die Gemeinde Am Ohmberg im Rahmen des Verfahrens zur Stellenbesetzung. Diese finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Am Ohmberg unter Impressum / Datenschutzerklärung.
Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden durch die Gemeinde nicht erstattet.
Digital eingehende Bewerbungen sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig und werden daher nicht berücksichtigt.

Gemeinde Am Ohmberg, den 18. Mai 2021
gez. Steinecke