Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 036077/ 9390-0

Neue Regelungen zu Corona ab 13.06.2020

on 10 Juni, 2020

Die Thüringer Landesregierung hat eine neue Corona-Verordnung erlassen, die am Samstag, dem 13. Juni, in Kraft tritt. Damit werden viele Regeln gelockert, aber einige bleiben erhalten.

https://corona.thueringen.de/behoerden/ausgewaehlte-verordnungen/

Was erlaubt ist und was verboten bleibt im Überblick.

Die Kontaktbeschränkungen fallen weg und gelten nur noch als Empfehlung. Empfohlen wird, sich nur mit Angehörigen eines weiteren Haushalts oder mit nicht mehr als zehn sonstigen Personen zu treffen. Der Personenkreis, mit dem man sich regelmäßig trifft, sollte möglichst konstant bleiben. So sollen mögliche Infektionsketten schneller nachvollzogen werden können.

Abstandsgebot bleibt

 

Wo immer möglich und zumutbar, ist weiterhin ein Mindestabstand von wenigstens eineinhalb Metern einzuhalten. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen, in Einrichtungen mit Publikumsverkehr, in Betrieben und Geschäften, in Wohnheimen und Sammelunterkünften müssen Infektionsschutzregeln eingehalten werden.

Maskenpflicht bleibt

 

In Geschäften müssen Kunden weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Auch im öffentlichen Personennahverkehr, in Zügen und Taxen gilt die Pflicht zum Mund-Nasen-Schutz. Ansonsten droht ein Bußgeld von 50 Euro. Nicht verpflichtet zum Tragen sind Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahrs und Menschen, denen eine Bedeckung wegen Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen unzumutbar ist.

Das darf wieder öffnen bzw. stattfinden:

  • Private Feiern wie Familienfeste, Geburtstage oder Hochzeiten: Wenn mehr als 30 Personen in geschlossenen Räumen oder mehr als 75 Personen unter freiem Himmel zusammen feiern, muss die Veranstaltung 2 Tage vorher beim zuständigen Landkreis oder der kreisfreien Stadt angemeldet werden
  • Konzerthäuser, Orchester- und Theateraufführungen und Kinos in geschlossenen Räumen können unter Auflagen wieder öffnen, wenn alle Besucher Sitzplätze haben
  • Mehrgenerationenhäuser sowie offene Senioreneichrichtungen, insbesondere Seniorenclubs und
    -büros dürfen wieder öffnen
  • Reisebusveranstaltungen dürfen wieder stattfinden
  • Tagespflegeeinrichtungen dürfen nach Vorlage eines Infektionsschutzkonzeptes wieder öffnen
  • Messen, Spezialmärkte, Ausstellungen, Schwimm-, Freizeit- und Erlebnisbäder, Saunen und Thermen in geschlossenen Räumen dürfen nach schriftlicher Genehmigung wieder öffnen

Das bleibt bestehen bzw. verboten:

  • Patienten in Krankenhäusern und Pflegeheimen können weiterhin nur eingeschränkt besucht werden und nur mit voriger Registrierung, ein Patient darf dabei einen Besuch am Tag und für höchstens 2 Stunden bekommen
  • Clubs, Diskotheken, Bordelle und Swingerclubs bleiben weiterhin geschlossen
  • Volks- und Dorffeste dürfen weiterhin nicht stattfinden, in Einzelfällen kann eine Genehmigung beantragt werden

 

Hier könnt Ihr die aktuelle Nachricht als PDF downloaden.